Google+ Followers

Friday, June 21, 2013

18-6-2013 Mitgefühl


Tägliche Botschaft der Weisheit und Inspiration

18. Juni 2013

Mitgefühl



Seid gegrüßt, Ihr Lieben! Ich bin es, Lord Emanuel, der gekommen ist, um an diesem wunderschönen Tag auf Eurem gesegneten Planeten Erde bei Euch zu sein. Die Freude bei Euch zu sein, Geliebte Herzen, ist wie immer enorm - es ist ganz erstaunlich, bei Euch sein zu können, von Euch empfangen zu werden, und einige Worte an Euch zu übermitteln. Atmet tief, Ihr Lieben, atmet tief ein und aus, damit Ihr verbunden seid und meine Worte bewusst aufnehmen könnt. Ich danke Euch.

Ihr Lieben, heute möchte ich mit Euch über das Thema Mitgefühl sprechen, denn es ist für Euch in Anbetracht der Zeiten, die wir erleben, sehr wichtig, Euch an diesen Ort zurück zu bringen. So einfach ist es, aus dem Mitgefühl zu fallen – besonders dann, wenn wir während dieser anstrengenden Übergangsphase in Berührung mit alten Schmerzen kommen, denen wir so lange aus dem Weg gegangen sind, während wir unsere Leben in der Trennung geführt haben. Geliebte Wesen, Ihr werdet Euch all dessen bewusst, was Ihr zum Schutz vor dem immensen Schmerz der Trennung von Vater-Mutter-Gott aufgebaut habt, und das verursacht Euch großes Unbehagen. Während dieser Zeit ist es sehr einfach, in Schuldzuweisungen und Verurteilungen anderer zu verfallen, um den großen Schmerz zu vermeiden, der kommen muss.


Diese Zeit ist wirklich eine Herausforderung für Euch, Ihr Lieben, weil Euch all die Dinge klar werden, die Ihr im Leben tut, um Gefühle zu vermeiden und Eure Mitmenschen nicht zu lieben. Sie sind so offensichtlich, all diese komplizierten Verwicklungen, die wir im Leben mit denen inszenieren, die uns nahe stehen, all das, was wir uns einfallen lassen, um unsere Macht abgeben zu können, die Wege, die wir finden, um Macht über andere auszuüben und wie wir es fertig bringen, Konflikte zu vermeiden, um “des lieben Friedens willen”. Wir erlauben anderen, in unser Leben einzudringen, weil es einfacher ist, als aufzustehen und “Nein” zu sagen, wir finden so viele Möglichkeiten “Ja” zu sagen, wenn wir tatsächlich eigentlich nicht wollen, und so geht die Liste der Strategien endlos weiter, mit denen wir uns von der wirklichen Ursache ablenken: der Trennung von Vater-Mutter-Gott, die uns dazu bringt, bei unseren Mitmenschen nach etwas zu suchen, das diese Leere auffüllen kann. Natürlich kann das nicht gelingen und führt zu tief empfundenem Schmerz, der daher rührt, dass wir uns von unseren Brüdern und Schwestern nicht geliebt fühlen. Als Reaktion darauf verschließen wir uns und bauen Mauern auf, damit wir nicht noch mehr Schmerz fühlen müssen. Untermauert wird das alles von dem Glauben, dass wir die Macht Gottes an uns reißen können, denn das ist es, was ein Leben in der Trennung wirklich bedeutet. Natürlich können wir das nicht.

Nun, und jetzt geht Ihr durch eine intensive Zeit, in der Euch bewusst wird, was Ihr alles unternehmt um mit den Leben in der Trennung von Gott fertig zu werden. In dieser Zeit der Bewusstwerdung werdet Ihr all die Ursachen Eures großen Schmerzes fühlen, und das wird Euch unweigerlich an den Punkt führen, an dem Ihr mit dem Finger auf Eure Mutter zeigt, Euren Vater, Eure Geschwister, Euren ersten Freund in der Schule, Euren ersten Sexualpartner, der Euch das Herz gebrochen hat und so geht es immer weiter mit dem was Ihr als Gründe des Schmerzes in Eurem Leben wahrnehmt.

Geliebte Wesen, in diesem Schmerz und dieser Bewusstwerdung kann es uns passieren, dass wir das Mitgefühl für unsere Mitmenschen und besonders für nahe Familienmitglieder verlieren, die wir als Verursacher unseres Schmerzes und unseres Leids wahrgenommen haben, denn jetzt werdet Ihr all die Zeiten Eures Lebens noch einmal besuchen, in denen Ihr Schmerz und Leid von der Hand eines anderen erfahren habt, aus einem einzigen Grund: Damit Ihr den Schaden rückgängig machen könnt, den der Altar Gottes in Eurem Herzen genommen hat.

Nun, Ihr Lieben, ich sage nicht, dass es einen geraden und einfachen Weg zum Mitgefühl gibt, denn zunächst müsst Ihr den Schmerz und vielleicht die Wut fühlen, die Eifersucht oder welches Gefühl auch immer. Ihr müsst zugeben, dass Ihr es wirklich fühlt und zur Wahrheit Eures Wesens vordringen. Die Wahrheit dessen, was Ihr tatsächlich fühlt, wenn Ihr etwas für jemand anderen tut, was Ihr nicht wirklich wollt, und was hinter dem unechten Lächeln steckt, das Ihr Euch aufgesetzt habt. Versteht Ihr, was ich meine, Ihr Lieben? Dies ist die Zeit der Wahrheit. Was fühlt Ihr WIRKLICH unter der Maske Eurer Strategien? Diese Gefühle müssen zuerst in einer geschützten Form ausgedrückt werden – und das ist, je nach Eurem Wesen, auf verschiedene Arten möglich. Ihr müsst Euch “hindurchfühlen”, mit ein wenig Hilfe von einander, und wie Ihr mittlerweile sehr gut wisst, mit einiger Hilfe von mir und all meinen Brüdern und Schwestern unter den Aufgestiegenen Meistern.

Wenn Ihr den Zugang zu Eurem wirklichen Gefühl erst einmal gefunden habt und es auf geschützte Art und Weise ausgedrückt habt, müsst Ihr Euch eher um Verständnis für einander bemühen, als nur verstanden werden zu wollen. Euer Anteil an der Situation und Eurer unausgedrücktes Gefühl haben mit Euch zu tun und Ihr müsst damit umgehen. Es ist nicht an Anderen, Euch verstehen zu müssen. Sucht das Verständnis für einander, blickt hinter die Masken der Handlungen anderer, den auch sie leiden Schmerzen und handeln oder haben von diesem Ort ihrer schmerzhaften Suche nach Liebe aus gehandelt. Sie schreien auf die einzige Art, die Ihnen möglich ist, nach Liebe.

Wenn Ihr diesen Ort des Verständnisses für jemanden findet, der Euch Schmerzen zugefügt hat, besonders bei Euren nahen Verwandten, Geschwistern und Nachkommen oder für einen Partner, mit dem Ihr Euer Leben teilt, wenn Ihr Verständnis für sie findet, dann könnt Ihr ins Mitgefühl für sie gehen und mit diesem offenen Herzen könnt Ihr wieder Ausgeglichenheit finden. Indem Ihr Euch beständig um die Bedürfnisse Eures Herzens kümmert so oft Ihr Euch daran erinnert, damit es offen und in Liebe bleiben kann, werdet Ihr in Eurem Leben Harmonie mit denjenigen finden, die Ihr so sehr liebt.

Geliebte Wesen, dies ist keine einfache Aufgabe. Aus diesem Grund biete ich mich selbst Euch an, biete Euch an, mit Euch zu gehen und Eure Hand zu halten und auf der anderen Seite des Feuers zu sein, durch das Ihr gehen müsst, um dorthin zu gelangen wo Ihr die seid, die Ihr wirklich seid. ICH BIN hier, das ist mein Versprechen an Euch. ICH BIN Lord Emanuel, und ich liebe Euch über alle Maßen. Gott Segne Euch.





Übersetzung: Natascha

Channeller: Gillian Ruddy
Diese Botschaft ist ein Geschenk. Bitte fühlt euch sie zu kopieren und zu teilen. Wie auch immer, ich beanspruche das Universelle Kopierrecht für diese Botschaft im Namen des Aufgestiegenen Meisters Lord Emanuel.


No comments:

Post a Comment

invoc

EIN AUFRUF -- 14:02:2014 -- 09:00 Brisbane Zeit, Australien = 13:02:2014/24:00 Berlin

Ermittle deine lokale Zeit unter http://24timezones.com/

Petition

JEDER BÜRGER EINES JEDEN LANDES KANN DIESE PETITION UNTERZEICHNEN
Vollständige regierungsseitige Enthüllung der ET Präsenz auf der Erde
Full government disclosure of ET presence on Earth
Warum ist dies wichtig ist!
Die Anwesenheit außerirdischer Zivilisationen auf der Erde und um die Erde herum wurde von hunderten glaubwürdiger Zeugen – einschließlich militärischen Personals, Astronauten und Piloten ziviler Luftfahrt-Gesellschaften – aus erster Hand bezeugt.

Diese Anwesenheit außerirdischer Zivilisationen war laut Aussagen dieser Zeugen seit mehr als 60 Jahren einer globalen Vertuschungs-Strategie unterworfen, was nun durch Dr. Steven Greer's „Disclosure Project“
( = „Enthüllungs-Projekt“) und kürzlich durch das „Sirius-Projekt“ publik gemacht worden ist – wie auch durch das öffentliche „Citizens' Hearing on Disclosure“ ( = „Bürger-Anhörung zu den Enthüllungen“) – das im Haus des Nationalen Presse-Clubs in Washington DC im April und Mai 2013 stattfand.

Die Vertuschungen – unter Ausnutzung von Desinformation durch die Medien und anhand von Falschmeldungen – haben die Menschheit daran gehindert, offenen Kontakt zu höchst fortgeschrittenen, wohlwollenden galaktischen Zivilisationen aufzunehmen, die die Fähigkeit zu interstellaren Reisen besitzen – schneller als mit Licht-Geschwindigkeit. Mit ihrem Verhalten haben die Staatsführer dieser Welt diesen Planeten von fortgeschrittenen Fortbewegungsmöglichkeiten und von Energie-Technologieren ferngehalten, die längst einen vollständigen Umschwung für die menschliche Zivilisation hätte bringen können sowie ein Niveau globalen Wohlstands, Verbunden-Seins und eines Gesundheits-Standards, wovon bisher nur Wenige träume konnten.
Zum Unterzeichnen dient folgende Website: